mercredi 25 octobre 2017

Buch | Steppentanz Band 3 - Licht im Schatten des Halbmondes

Christiane und Alfred Meier. 2017. Steppentanz Band 3 - Licht im Schatten des Halbmondes. WMD: Altenkirchen

Unser neues Buch ist auf dem Markt.

Christen sind in Mali in der Minderheit. Der Islam, die Religion des Halbmondes, dominiert das religiöse und gesellschaftliche Geschehen im Land. Trotzdem gelingt es in den persönlichen Begegnungen mit Menschen in ihren Dörfern und in Gottesdiensten, das Licht des Evangeliums weiterzugeben. Menschen wenden sich Jesus zu und entdecken in ihm die Hoffnung ihres Lebens. 

Wir begegnen inhaftierten Jihadisten als Menschen und lernen in der Kraft des Evangeliums die zu lieben, die uns schaden wollen.
Die Beiträge in unserem neuen Buch enthalten persönliche Einblicke und Berichte von den Herausforderungen kontextrelevanter Missionsarbeit und beleuchten soziale und religiöse Hintergründe, wie z.B. die Entwicklung islamischer Strömungen in Mali und in Deutschland, Sklaverei in Westafrika, die Rolle der Frauen in der westafrikanischen Gesellschaft. Theologische Aufsätze zu Veränderungsprozessen, Mission als Pilgerschaft sowie Predigten und poetische Texte runden die Textsammlung ab.

Auswahl an Themen:

  • Trost an Tagen wie diesen 
  • Das normale Leben nach dem Bombenhagel 
  • Ökumene und Mission in Mali 
  • Besuch im Hochsicherheitstrakt 
  • Lange Wege mit Menschen gehen 
  • Die Erklärung von Marrakesch zum Umgang mit religiösen Minderheiten 
  • Gehört der Islam zu Deutschland? 
  • Die Angst gehört dazu, aber sie bestimmt uns nicht 
  • Sklaverei in Westafrika - wer wegläuft verpasst das Paradies 
  • Malis Frauen auf dem Weg 
  • Samuel Ajayi Crowther - ein ehemaliger Sklave wird erster afrikanischer Bischof an der Spitze der Anglikanischen Kirche in Nigeria 
  • Feinde lieben und sie segnen - wider die Alternativlosigkeit des Krieges 
  • Veränderung - der Lauf der Zeit, das Gesetz der Stunde 
  • Transformation - eine göttliche Strategie ganzheitlicher Veränderung 
  • Auch die Esther darf das - zur Rolle der Frau in der Gemeinde 

Bei Interesse Nachricht an Christiane und Alfred Meier.