lundi 1 janvier 2018

Sportmission | spontan und beeindruckend

Der Einsatz in Titibougou war nicht geplant und trotzdem beeindruckend und ein voller Erfolg. Unser Freund Paul F. Coulibaly hat in diesem ca. 20 km von unserem Domizil entfernt liegenden Viertel einen Fußballclub gegründet. Kinder zwischen 8 und 14 Jahren trainieren dort regelmäßig. Außerdem gibt es dort eine Jugendmannschaft. Er träumt davon, mit seinen Jungs bis zum Jahr 2030 in die erste malische Fußballliga aufzusteigen. Das nennt man Vision.
Paul hatte uns eingeladen, eine Trainingseinheit durchzuführen. Danach ergab sich die Gelegenheit, mit den vorwiegend muslimischen Jugendlichen ein Match zu spielen. Wilton leitete das Spiel souverän als Schiedsrichter. Leute aus unserem Team teilten sich auf die beiden Mannschaften auf. Bei dem Spiel wurde ordentlich Staub aufgewirbelt. Anschließend blieben die Leute auf dem Platz, und es ergab sich die Gelegenheit, eine kurze evangelistische Andacht an die Spieler und Zuschauer zu richten. Unsere Freunde von Bogo Wuli waren mit dabei und begeistert davon zu sehen, welche Türen sich durch den Sport auftun. Die Einladung steht. Das nächste Mal können wir wieder vorbeikommen. Bei den verschiedenen Einsätzen ergeben sich immer wieder neue Perspektiven, um die Arbeit von Bogo Wuli weiter zu unterstützen.