mardi 31 mai 2016

Sabalibougou | die lange Reise der Plüschtiere


Nein. es ist keine Fabel. Nur die schöne Geschichte von einem Paket, das lange unterwegs war und endlich an seinem Ziel angekommen ist. Freunde aus Deutschland hatten Puppen und Plüschtiere gesammelt, sie liebevoll aufbereitet und auf den langen Weg ins warme Mali geschickt. Heute Morgen haben wir das Paket den Kindern aus der Vorschulklasse der Christlichen Schule in Sabalibougou überreicht. Überraschung. Riesen Jubel und Trubel. Einen Elch aus dem hohen Norden haben wir auch gesichtet. Mal sehen, wie sie den in Bambara nennen.
Die Stofftiere können auch für den Unterricht, das Erlernen französischer Vokabeln, das Erzählen von Fabeln und für Rollenspiele benutzt werden. Pädagogisch wertvoll also. 
Es sind diese kleinen aber wichtigen Zeichen der Zuwendung, die Menschen über lange Distanzen miteinander verbindet und ermutigt. Ein herzliches DANKESCHÖN an unsere Freunde.